KW 4: Der letzte Tag als Praktikantin

Ich buk Kuchen, kaufte Bücher, hatte meinen letzten Tag als Praktikantin und wechselte das Blog-Template.

Highlight

Am Wochenende buk ich gemeinsam mit Sindy einen Kuchen, den wir anschließend mit zwei weiteren Freundinnen bei ehrlichen Gesprächen und einer Runde “Wer bin ich?” aßen. Es handelte sich übrigens um den dritten Marmorkuchen meines Lebens nach diesem Rezept, das mich bisher noch nie enttäuscht hat. Für mich gab’s sogar extra ein Stück ohne Glasur.

kuchen

Berufliches

Am Freitag hatte ich den letzten Tag des vermutlich letzten Praktikums meines Lebens. Nach über sechs Jahren Studium, etlichen Praktika und einigen Nebenjobs weiß ich nun, wohin es für mich gehen soll. Weil die Themen Bewerbung, Praktika und Berufseinstieg gerade und in den letzten Monaten eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt haben, wird es dazu demnächst hier einiges geben.

new in

Neues

Diese Woche ging es den letzten beiden von Weihnachten übrig gebliebenen Gutscheinen an den Hals. Zu Weihnachten schenkte mir der Freund Karten für die Lesung von Sarah Kuttners “180 Grad Meer” Ende Februar. Bisher habe ich noch keinen Roman von ihr gelesen, was ich mit “Wachstumsschmerz” definitiv ändern will.

Der Blog

Die letzten Wochen standen im Zeichen des neuen Layouts. Ja, das ist tatsächlich neu. Das erste Mal seit der Blog zu WordPress umgezogen ist (also vor gut anderthalb Jahren), habe ich mich an ein neues Template gewagt, und das in den letzten Tagen exakt an meine Vorstellungen angepasst. Und das bedeutet eben auch, vieles so zu machen, wie es bisher war, nur eben besser. Die offensichtlichste Veränderung ist wohl die Navigationsleiste, die oben jetzt zum einen alle Seiten, zum anderen die Kategorien beherbergt.

Die größte Herausforderung war es, die Meta-Daten der einzelnen Blogbeiträge so zu positionieren, wie ich es gern hätte. Mit dem (korrekten) Datum, der Kategorie und den Kommentaren direkt unter dem Titel und den Schlagwörtern unterm gesamten Beitrag ist mir das jetzt gelungen. Außerdem habe ich mich das erste Mal überhaupt an die Sprachdatei eines Templates gewagt und aus “Keine weiteren Kommentare” (oder so ähnlich) “0 Kommentare” gemacht, was mir wirklich einiges gibt. Gerade weil das Layout auf den ersten Blick kaum anders scheint, obwohl dennoch eine Menge Arbeit drin steckt, brauche ich diese Lobpudelei von mir für mich hier gerade sehr.

Und da wir gerade von Erfolgen sprechen: Welche persönliche Herausforderung habt ihr in der letzten Woche gemeistert?

3 Comments

  1. Den vierten Marmorkuchen deines Lebens kannst du gerne bei mir vorbeibringen. Nomnomnom…

    Letzte Woche? Was hab ich da gemeistert… Viele Termine?
    Haha, sehr “kreative” Herausforderung.

    Das mit dem Theme kenne ich, sitze zZ auch über einem neuen :D

  2. Das neue Layout ist wunderschön! Und ein bisschen Veränderung ist durchaus bemerkbar :) Ich freue mich bald wieder mehr von dir lesen zu können <3

Leave A Reply

Navigate