Mit Vollendung des 25. Lebensjahres

Dass ich meinen Geburtstag nicht mag, ist kein Geheimnis. Dennoch missverstehen viele meine Abneigung gegen diesen einen Tag im Jahr. Nicht das Älterwerden macht mir zu schaffen, vielmehr ist es die Aufmerksamkeit an diesem Tag, die ich nicht mag. Wieder ein Jahr älter zu werden, dagegen habe ich nichts. Auf die Frage nach meinem Alter endlich mit 25 antworten zu können, darauf freue ich mich sogar ein wenig. 25 ist für mich seit jeher das Lebensjahr, von dem ich mir am meisten erhoffe. 25 ist weit genug weg von der 20, um allgemein als lebenserfahren und eigenständig zu gelten, aber noch weit genug weg von der 30, um noch nicht unter Druck geraten zu müssen, was Familienplanung und Altersvorsorge angeht.

Es waren einmal Familienversicherung und Kindergeld

Aber 25 ist eben auch das Jahr, in dem das Leben nun wirklich nicht mehr einem Ponyhof gleicht.
Wer bisher als Student noch den Komfort und die Sicherheit der Familienversicherung genossen hat, darf sich mit der Vollendung des 25. Lebensjahres nun selbst versichern. Und das kostet etwa 80 Euro im Monat. Noch unbequemer wird die ganze Sache, wenn man bedenkt, dass bei vielen zeitgleich nun etwa 184 Euro Einnahmen monatlich wegfallen: auf Nimmerwiedersehen, Kindergeld!

Plötzlich sind da etwa 260 Euro monatlich weniger auf dem Konto. Dummerweise muss man aber weiterhin Miete, Strom und GEZ zahlen. Und Hunger hat man auch noch …

Der Steuerfreibetrag, mein neuer bester Freund

Die gute Nachricht ist, dass du als selbstversicherter nun auch mehr verdienen darfst. Knapp unter 700 Euro darfst du monatlich nun einnehmen, ohne Steuern zahlen zu müssen. (Steuerfreibetrag durch 12 Monate.) Dennoch gibt es auch hier etwas, das du beachten solltest: Denn um als “ordentlicher Student” versichert zu bleiben (und somit trägerlos “nur” 80 Euro bezahlen zu müssen), darfst du nicht mehr als 20 Wochenstunden während des Semesters arbeiten.

Übrigens solltest du bei der Gelegenheit auch gleich mal deine Privathaft- und Rechtsschutzversicherung überprüfen. Auch hier ist es meist üblich, dass Kinder bis zum 25. oder sogar 27. Lebensjahr kostenlos mitversichert sind.

Bitte beachte, dass ich all mein Wissen von Freunden oder aus dem Internet habe. Ich bin keine Expertin, lediglich selbst bald betroffen. Fehler oder Missverständnisse sind möglich. Wenn dir ein Fehler auffällt oder du meinst, dass ich irgendwas vergessen habe, wäre es lieb, wenn du es in einem Kommentar oder einer E-Mail erwähnst.

Weitere Informationen:
» Wikipedia: Vollendung des 25. Lebensjahres
» Bafög und Minijob
» Wann muss ich mich selbst versichern?
» Wikipedia: Rechtsschutzversicherung Leistungsumfang
» Haftpflichtversicherung: Wie lange sind Kinder mitversichert?

tl;dr: Dank des Steuerfreibetrags darfst du als Student, der selbst krankenversichert ist, ca. 695 Euro steuerfrei verdienen. Sobald du (als Student) über 25 bist, musst du dich für ca. 80 Euro monatlich selbst versichern. Du darfst so viel verdienen, wie du magst, wenn du bereit bist, die Einkommenssteuer zu zahlen – Hauptsache du arbeitest nicht mehr als 20 Stunden in der Woche, sonst wird die Versicherung sehr viel teurer. Kindergeld gibt’s ab 25 übrigens auch nicht mehr. Ein Blick auf die eigene Rechtsschutz- und Privathaftpflichtversicherung lohnt sich immer.

1 Comment

  1. Bei mir ist das ja ganz das Gegenteil: Ich hasse das älter werden, aber liebe die Aufmerksamkeit an meinem Geburtstag. Typisches Mittelkind Syndrom eben :D

    Ich wünschte ich hätte das mit der Versicherung vor meinem 25ten gewusst. Irgendwie hat keiner darüber nachgedacht mich drauf hinzuweisen und ich bin so weltfremd, an sowas denke ich ja nicht mal :/ Als das Schreiben von der Versicherung dann kam, war ich wirklich wirklich geschockt. Die 78€ bei mir tun wirklich weh und das jeden Monat aufs neue. Gerade wenn dann auch noch alle drei Monate die GEZ kommt :( Aber danke für das Erklären des Steuerfreibetrags. Ich war echt ein wenig verwirrt (da diese Woche schon wieder ein Brief von der Versicherung kam :P).
    Zum Geburtstag gratuliert man ja hier zu lande nicht im Vorfeld, deswegen einfach ein schönes Wochenende noch :)

    Liebe Grüße,
    Susanne

Leave A Reply

Navigate